Baclofen-Seminar an den Hamburger Suchttherapietagen 2015

Medikamentengestützte Behandlung der Alkoholerkrankung mit Baclofen. Ein 90-minütiges Seminar am 29. Mai 2015 von Dr. Cornelia Weigel.
(pn, 06.06.2015)

Vortrag Cornelia Weigel über Baclofen und Alkoholabhängigkeit Hamburg 2015

Aus dem Programmheft:

Seit März 2014 hat Baclofen in Frankreich eine befristete Zulassung zur Abstinenzerhaltung und zur Trinkmengenreduktion in der Behandlung der Alkoholstörung. Es besteht die Hoffnung, dass das Ergebnis einer grossen französischen Studie (Veröffentlichung Dezember 2014) die Verschreibungspraxis auch in Deutschland erleichtert. Die wissenschaftliche Evidenz für Baclofen ist hinreichend um einen individuellen Heilversuch, derzeit noch im off-label use, zu rechtfertigen. Die Bedeutung des GABA-B-Rezeptors sowie des GABA-ergen Systems im Kontext Suchterkrankung wird noch unterschätzt. Baclofen, ein GABA-B-Rezeptor-Agonist, hat eine craving-reduzierende Wirkung und wirkt sich zudem positiv auf Angst und Depression aus. Reduktion des Craving bleibt für einen Therapieerfolg mit nachhaltiger Abstinenz bzw. Konsumreduktion im Sinne eines sozial- und gesundheitsverträglichen Konsums unabdingbar, was sich durch unsere interdisziplinäre Arbeit im SHZ Gießen seit mehr als 3 Jahren bestätigt. Die Ergebnisse des eigenen Untersuchungsgutes korrespondieren mit denen der französischen KollegInnen

Weiterlesen hier …

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Medikamentengestützte Behandlung der Alkoholerkrankung mit Baclofen: Reduktion des „Craving“ als Therapieoption (2013)

Autorin: Cornelia Weigel (Suchthilfezentrum Gießen)
(pp, 28.04.2015)

Weiterlesen hier …

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Alkoholabhängigkeit: Ein aktueller Überblick über das Krankheitsbild (2013)

Autor: Gerhard Wiesbeck (Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel)
(pp, 28.04.2015)

Weiterlesen hier …

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Psychoanalytische Konzepte und deren Anwendung in der ambulanten Suchttherapie (2013)

Autor: Wolf-Detlef Rost (Psychoanalytiker und Supervisor)
(pp, 28.04.2015)

Download des Vortragsmanuskripts

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Gehirn und Verhaltenssucht (2012)

Autor: Gerhard Wiesbeck (Universitäre Psychiatrische Kliniken Basel)
(pp, 28.04.2015)

Neuere Forschungsarbeiten (z.B. die  BACLAD-Studie) erhärten die These, dass dem „Belohnungsystem“ bei Alkoholabhängigkeit eine entscheidende Rolle zukommt. Auch wenn Baclofen in diesem Vortrag nicht explizit Erwähnung findet, gibt er einen aufschlussreichen Überblick zum Thema…

Weiterlesen hier …

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Neue Ansätze in der Therapie der Alkoholabhängigkeit (2012)

Autor: Philip Gorwood (Universität Descartes, Paris)
(pp, 28.04.2015)

Link zum Vortragsmanuskript

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Medikamentengestützte Behandlung der Alkoholerkrankung mit Baclofen. Möglichkeiten und Grenzen einer virtuellen Selbsthilfegruppe im Internet, Erfahrungen über mehr als 2 Jahre (2012)

Autoren: Cornelia Weigel (Suchthilfezentrum Gießen), Friedrich J. Kreuzeder (Alkohol-und-Baclofen-Forum, München), Reinhard Fischer (Wien) & Rolf-Hasso Bödeker (AG Medizinische Statistik der JLU Giessen)
(pp, 28.04.2015)

Weiterlesen hier …

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Alkoholabhängigkeit: Krankheitslast und neue Therapieoptionen (2012)

Autor: Karl Mann (Lehrstuhl für Suchtforschung, Zentralinstitut für Seelische Gesundheit (ZI), Mannheim)
(pp, 28.04.2015)

Weiterlesen hier …

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmailFacebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail